Der Labrador Retriever III

Will to please

Will to please beim Labrador Retriever
https://wittelsbacher-zwinger.de

Man sagt dem Labrador Retriever immer wieder das sogenannte „will to
please“ nach, also der unbedingte Wille, seinem Rudelführer zu gefallen.

Nun ja, manchmal kann gerade ein junger Labbi durchaus auch seinen
eigenen Kopf haben, wenn ihm gerade nicht einleuchtet, weshalb er gerade
jetzt diese oder jene Aufgabe ausführen soll, wenn doch von dort drüben
gerade so ein himmlisch verlockender Duft in seine feine Schnüffelnase
weht.
Wir haben immer wieder beobachtet, dass unsere Labbimaus unsere Befehle
und Aufgaben „verstehen“ will.

Doch gerade auch die Erziehung und die täglichen Übungen mit unserem
vierbeinigen Freund sind es doch, die uns so viel Freude und Glück
schenken. Und wie riesig ist die Freude auf beiden Seiten, wenn wir vor
Begeisterung aus dem Häuschen fahren, weil der Liebling schließlich doch
unsere Anweisung befolgt.
Nicht zuletzt kann man den Labrador auch immer an seiner schwächsten
Stelle bestechen: Er tut alles für ein Leckerli – sei es auch noch so
klein.

Der Labrador Retriever
https://wittelsbacher-zwinger.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s